Connect with us

Skitouren: Mit wenig Risiko unterwegs

© rcaucino/ stock.adobe.com

Freizeit & Sport

Skitouren: Mit wenig Risiko unterwegs

Benutze die ← → (Pfeile) zum weiter lesen

Auf jeder Tour sollte ein Lawinenverschüttetensuchgerät, eine stabile Schaufel und eine Sonde dabei sein. Fehlt auch nur ein Teil dieser Standard-Notfallausrüstung, verlängert sich die Zeit, die es für das Ausgraben eines Verschütteten braucht dramatisch. Daneben dürfen auch das Erste-Hilfe-Set, ein Biwaksack, eine warme Jacke, Essen und Trinken sowie ein Handy nicht fehlen.

Bei den Tourenverhältnissen ist nicht nur das Wetter entscheidend, sondern vor allem das Lawinenrisiko, das im regionalen Lawinenlagebericht auf einer Skala von 1-5 (1 = geringe Gefahr; 5 = sehr große Gefahr) dargestellt wird. Daneben gibt der Lagebericht Aufschluss darüber, welche Hangexpositionen besonders gefährlich sind und wo mögliche Gefahren lauern. Aus der Zahl und Beschreibung zur Lawinensituation lassen sich im Voraus bestimmte Regeln ableiten, die in die Tourenplanung einfließen müssen. Eine Faustregel für Unerfahrene lautet zum Beispiel: Ab Warnstufe drei („erheblich“) sind Hänge in einer Steilheit von 35 Grad zu meiden. Der Lawinenlagbericht ist ein unverzichtbares Tool zur Tourenplanung, die Lawinensituation muss auch vor Ort ständig im Auge behalten werden!

Auch der Faktor Mensch spielt bei Tourenwahl und Risikomanagement eine wichtige Rolle: Draufgänger und Konkurrenz in der Gruppe („ach, das geht schon“), Finaldenken („da vorn ist schon der Gipfel“) und eine fehlerhafte Selbsteinschätzung – Stürze zum Beispiel belasten die Schneedecke erheblich – sind nur einige Beispiele, die das Risiko der Gruppe erhöhen. Darum sollte sollten bereits vor der Tour über Führungsrollen klare Absprachen getroffen werden.

Zudem hilft es, vorher Checkpunkte zu definieren. Checkpunkte können die Lage vor Ort betreffen, aber auch die Geschwindigkeit der Gruppe: Ist ein Mitglied nach einer gewissen Zeit nicht an einem bestimmten Punkt, dreht man um.

Benutze die ← → (Pfeile) zum weiter lesen

Weiterlesen
Anzeige

Mehr in Freizeit & Sport

  • Ausflugsziele

    Winterwanderung zur Ahornalm

    Von

    Oberhalb der Ahornalm erhebt sich der bewaldete Rücken des Ahornbüchsenkopfes. Der 1.604 Meter hohe Gipfel ist...

  • Ausflugsziele

    Rossfeldpanorama-straße

    Von

    Höchste Straße mit höchstem Genuss Ein unvergessliches Erlebnis – eine Fahrt über die ganzjährig befahrbare, mautpflichtige...

  • Ausflugsziele

    Max Aicher Arena Inzell

    Von

    Unser historisches Juwel In den 60er Jahren begann am Frillensee, einem der kältesten Seen Deutschland, der...

  • Ausflugsziele

    Steinplatte Winklmoosalm

    Von

    50 Jahre erfolgreicher Familienbetrieb Skispaß für die ganze Familie! Bereits 1972 setzte Seilbahnpionier Andrä Brandtner sen....

  • Ausflugsziele

    Almenwelt Lofer

    Von

    Topmodernes FAMILIENSKIGEBIET Sicher für Familien, sicher für Kinder und so sicher wie im Winter der Schnee...

  • Ausflugsziele

    Aschauerweiher

    Von

    Langlaufzentrum Bischofswiesen Mitten im Berchtesgadener Land erwartet Sie eines der schönsten Langlauf-Gebiete Bayerns, das Langlaufzentrum Aschauerweiher...

  • Ausflugsziele

    Rossfeld

    Von

    naturbelassen und vielseitig Am Rossfeld liegt bis ins Frühjahr Naturschnee. Erschlossen durch die ganzjährig befahrbare Rossfeldpanoramastraße...

Anzeige

NEWS

Ausflugsziele

Von Handbikern für Handbiker

Von 11. Juli 2022

Lifestyle

ENERGIESPAREN WÄHREND DES URLAUBS

Von 11. Juli 2022
Anzeige Booking.com

ALPGOLD ONLINE LESEN

Anzeige
To Top
Translate »