Connect with us

Steinplatte Winklmoosalm

Ausflugsziele

Steinplatte Winklmoosalm

50 Jahre erfolgreicher Familienbetrieb

Skispaß für die ganze Familie! Bereits 1972 setzte Seilbahnpionier Andrä Brandtner sen. die Grundpfeiler mit dem Bau von drei Schleppliften und der Höhenstraße von Waidring aus. Bis heute ist die Steinplatte ein beliebtes Paradies für Ski- und Snowboardfans mit sonnigen, schneesicheren und fantastischen Aussichten mitten im Dreiländereck Tirol-Salzburg-Bayern.

Ein Pionier mit Weitsicht

Was es braucht für die Verwirklichung von sonnigem Skivergnügen auf 42 top-präparierten Pistenkilometern? Einen begeisterten Skifahrer, der sich von großen Investitionen nicht entmutigen lässt. Und das hat die Steinplatte in Andrä Brandtner gefunden. Gemeinsam mit Geschäftspartnern wurden die Schlepplifte Plattenkogel, Schwarzlofer und Kammerkör 1 erbaut, damals noch mit Dieselantrieb. 1975 folgte die Doppelsesselbahn Plattenkogel 2 bzw. 4 Jahre später der Bärecklift und der Kapellenlift. Im Jahre 1979 stieg sein Sohn Andreas als geschäftsführender Gesellschafter in das Unternehmen ein und war fortan an allen Projekten beteiligt.

Ein Meilenstein erfolgte 1985 mit der ersten kuppelbaren Vierersesselbahn Österreichs und 1990 mit dem Bau einer der ersten Beschneiungsanlagen der Region. Nach jahrzehntelanger Planung und Vorbereitung wurde 2009 endlich auch die deutsche Seite mit dem Bau der Winklmoosalmbahn von Seegatterl auf die Winklmoosalm besser angebunden.

Mit Andi jun. und Florian Brandtner ist bereits die 3. Generation in der Geschäftsführung tätig und arbeitet stetig am Weiterbestand eines modernen und wirtschaftlich erfolgreichen Familienunternehmens.

Modern in die Trias Zeit

Wo sich vor Ur-Zeiten die Saurier tummelten, erlebt heute die ganze Familie „ur-viel“ Spaß. Im Jahr 2008 erfolgte ein innovativer Schritt für den Sommertourismus mit der Eröffnung des Triassic Parks, der ständig erweitert wird. Neben lebensgroßen Sauriern jagt dort ein Highlight das andere und so wurde im Sommer 2009 eine auf 70 m über den Grund schwebende Aussichtsplattform in Form einer Koralle errichtet.

Breite Pisten, super Abfahrten!

Neben der guten Erreichbarkeit kann die Steinplatte mit einer schneesicheren Sonnenplateau-Lage trumpfen. Mit seinen breiten Hängen und den leichten bis mittelschweren Abfahrten ist das Skigebiet für Anfänger als auch erfahrene Wintersportler wie geschaffen. Hier können die Kinder auch schon mal alleine die „Funline“ hinunter cruisen oder nehmen am bunten Wochenprogramm abseits der Pisten teil. Da ist beste Unterhaltung garantiert – vom Familien-Lagerfeuer bis zur Dino-Expedition mit Besuch vom Maskottchen „Triassi“.

Wintervergnügen für alle!

Mit seiner 1,5 km Länge sorgt der täglich frisch geshapte Snowpark Steinplatte für Herzklopfen bei Freestylern: Über 50 Elemente auf 4 unterschiedlichen Lines wollen gerockt werden! Die Kleinen toben sich auf der Triassic Funline aus. Auch Nicht-Skifahrer finden auf der Steinplatte ihr schneeweißes Glück. Auf der Waidringer Seite erwarten Sie fantastische Aussichten beim Winterwandern, zum Beispiel zur Aussichtsplattform oder zur Tropfsteinhöhle. Langläufer kommen vor allem im Loipenparadies auf der Winklmoosalm ins Schwärmen. Übrigens auch ein sehr schönes Gebiet zum Schneeschuhwandern – bestens erreichbar mit der Winklmoosalmbahn.

Bergbahnen Steinplatte
Alpegg 10, A-6384 Waidring
Tel.: +43 5353 5330-0
office@steinplatte.co.at
www.steinplatte.tirol

 

Weiterlesen

Mehr in Ausflugsziele

Anzeige
Anzeige Booking.com

NEWS

Anzeige
To Top
Translate »